MTV Müden/Ö.
MTV Müden/Ö.

MTV Müden kommt mit Meistertiteln im Crosslauf nach Hause

Sven Rodehorst (9) fliegt wie der Wind über die Ziellinie

 

Bei strahlendem Sonnenschein und kühlen Temperaturen fanden Mitte Februar die Crosslaufmeisterschaften bis hinauf zum Landeswettbewerb statt. Auf der eigens hergerichteten Strecke am Heisterkamp in Bergen maßen über 400 Athleten aus ganz Niedersachsen ihre Schnelligkeit und Ausdauer. Die optimale Organisation des TUS Bergen und das perfekte Crosslaufwetter versprachen schon im Vorfeld ein hochkarätig spannendes Event, das auch zahlreiche Besucher an den gut 1000m langen Rundkurs lockte.

Auch die Crosslaufgrößen des MTV Müden mit Rosi Klug, Ike Koch, Peggy Götting und Sandra Lange bei den Damen, sowie Torsten Münchow und Mathias Strampe bei den Herren hatten für die 3,47 bzw. 6,70 km langen Strecken gemeldet.

Einzig Hartmut Klages fehlte verletzungsbedingt auf der Starterliste. Er ließ es sich jedoch nicht nehmen, seine Vereinskollegen, vom Streckenrand aus, zu unterstützen.

 

Für die Kinder und Jugendlichen die ihr Können bereits am Vormittag maßen, richtete der Veranstalter die Kreismeisterschaft aus. Hier konnte der 9-jährige Sven Rodehorst aus Poitzen seinen Vorjahrestitel klar verteidigen. In einem taktisch geschickten Lauf über ca. 800m zeigte er klug und souverän wie ein Meisterschaftssieg errungen wird. Er setzte sich nach dem Start bald an zweiter Stelle, hielt diese Position, um nach der letzten Kurve in einem grandios unglaublichen Endspurt auf der Zielgeraden, seinen Kraftreserven buchstäblich freien Lauf zu lassen. Die Zuschauer sahen den Viertklässler nur vorbei sausen und waren begeistert von seiner Sprintstärke als er mit großem Abstand als Sieger die Ziellinie quasi überflog. Kurz vor seinem 10ten Geburtstag macht er sich mit dem Kreismeistertitel im Crosslauf ein ziemlich besonderes Geschenk.

 

Nach dem Mittag hieß es für die Damen, bereit machen für den Start zu den Landesmeisterschaften. Die Anspannung war groß. Würde Peggy Götting ihrer Favoritenrolle gerecht? Brachte der uneben kurvige zum Teil sehr matschige Rundkurs mit Sprüngen und Hügeln niemanden zu Fall? Für Peggy Götting stünde in diesem Fall das im Anschluss geplante „Urlaubsmarathonwochenende“ in Sevilla auf dem Spiel. Für Rosi Klug der Sieg mit dem Landesmeistertitel. Nach drei kräftezehrenden Runden würden wir es wissen. Die vier Damen fanden nach dem Startschuss schnell ihren Laufrhythmus und auch die Schikanen der Strecke meisterten sie bravourös. Hartmut Klages übernahm die Trainerrolle, feuerte sie unentwegt an und seine knappen schnellen Kommandos zur Lauftaktik und Motivation trugen die Damen förmlich ins Ziel. Trotz aller Anstrengung und Mühe, überwältigt und glücklich, wurden sie prompt mit zwei Landesmeistertiteln und zwei tollen Platzierungen belohnt. Peggy Götting und Rosi Klug siegten in ihren Altersklassen W40 und W70 in 15:21 bzw. 21:34 min. Sandra Lange und Ike Koch freuten sich bei der starken Konkurrenz über ihre Platzierungen 4 und 5 in der W40 und W60 mit 17:26 und 20:24 min.

 

Für das große und absolut leistungsstarke Feld der Männer galt es im Anschluss den Rundkurs ganze sechsmal zu durchlaufen. Die erfahrenen Läufer und Trainer des MTV Müden, Torsten Münchow und Mathias Strampe, starteten gemeinsam in der M50. Wer würde die Nase vorn haben? Sechsmal durch den Matsch auf der Bahn, die vielen Sprünge und Unebenheiten.

 

In diesem fast halbstündigen Lauf wechselten immer wieder die Positionen. Spannung bis zur letzten Minute. Schließlich finishten Torsten Münchow und Mathias Strampe mit 28:37 bzw. 28:51 min. Diese beachtliche Leistung brachte ihnen die Plätze 8 und 9 im Landesvergleich.

 

Text: Rita Euhus

Fotos: Hartmut Klages, Torsten Münchow

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MTV Müden/Ö.