Natur bewegt auf dem Heidschnuckenweg

„Natur Bewegt“ – besonders in Müden/Örtze

Der Aktionstag am Heidschuckenweg war eine gute Aktion, sportliche Aktivitäten auf 223km Länge von Harburg bis Celle. Er entstand in Kooperation der Landkreise Harburg-Land, Heidekreis und Celle, der Lüneburger Heide GmbH der Alfred Töpfer Akademie und der Sportregion Heide. Im südlichen Abschnitt, Bereich Celle, wurden die sportlichen Angebote von Vereinen des Kreissportbundes Celle mit ihren sportlichen Angeboten durchgeführt.

Müden war einer der Schwerpunktstandorte, wo neben der Eröffnung und einem Impulsvortrag, es 15 Angebote zum Zusehen oder Mitmachen gab.

 

Kurz nach zehn Uhr begrüßte der Vorsitzende des MTV-Müden/Ö., Udo Berger, die ca. 50 anwesende Teilnehmer auf dem Gelände der alten Wassermühle am Heidesee.  Der Bürgermeister der Gemeinde Faßberg, Frank Bröhl, verwies in seinen Grußworten auf den hohen Stellenwert des Sports in der heutigen Gesellschaft und die ideale Verbindung zur Natur, was besonders im Heidedorf Müden/Ö. gegeben ist. Er bedankte sich bei den Vereinen, ASV Faßberg, TUS Walle, TUS Bergen, Naturkontaktstation Wathlingen und dem MTV Müden/Ö., die in Müden das Programm organisiert haben und durchführen. Anschließend begrüßte der stellvertretene Vorsitzende des Kreis-Sportbundes Celle, Gerald Sommer, die Anwesenden. Neben einer kurzen Darstellung der vielfältigen Aufgaben der übergeordneten Kreissportbünde, verwies er auf das qualitativ und quantitativ hohe und gute Angebot der Sportvereine, was sich auch im Tagesprogramm wiederspiegele.

 

Im folgenden Impulsvortrag stellte Dr. Arne Göhring, Dozent der Georg-August-Universität in Göttingen, die vielen Vorteile von sportlicher Aktivität auf das Befinden und die Gesundheit heraus. Der Erfolg sportlicher Aktivitäten sei wissenschaftlich eindeutig festgestellt. Gehe man diesen Aktivitäten jedoch in freier Natur nach, liegen die positiven Effekte wesentlich höher, als in Räumen oder Hallen.

 

Leider fanden nicht so viele Besucher den Weg um den Heidesee, an dem es einige interessante Angebote gab. Die Aktionen Stickwalking und Wandern wurden gut von den Besuchern angenommen und auch die Vorführungen an der Mühle lockten viele Besucher an und wurden mit großem Beifall bedacht. Die Kombination vom Aktionstag am Heidschuckenweg und des Mühlenfestes mit seinen regionalen Produkten und Köstlichkeiten war auf alle Fälle ein Gewinn für beide Veranstalter und die vielen Besucher.

Peggy Götting gibt fulminantes Marathon-Debüt in Berlin am 24.9.

Mit über 43000 gemeldeten Teilnehmern aus 137 Nationen ging Peggy Götting vom MTV Müden/Örtze am vergangenen Sonntag am 44.Berliner Marathon an den Start. Nach achtwöchigem intensivem Training mit über 550 Kilometern und zwei Vorbereitungsrennen über 10km fiel um 10.00 Uhr der Startschuss für die erst 35 jährige Athletin aus Müden.
Bei den Top-Bedingungen spulte sie wie ein Uhrwerk ihre Kilometer ab und lag dabei trotz des ständigen Überholens, als Marathon-Neuling steht man im Startfeld ganz hinten, mit unter 5:10 Minuten je Kilometer voll auf dem Vorgabekurs ihres Trainers, Andreas Ull, der auch bei schlechten Bedingungen auf unter 3:45 Std kalkuliert hatte. Erst zwischen Kilometer 35 und 38 kam dann ein kleiner Einbruch, den die absolut willensstarke Götting sofort mit einer finalen Temposteigung auf den letzten Kilometern wieder ausglich. Mit bravurösen 3:35:26 Std im Ziel belegte die leistungsstarke Vorzeigeathletin des MTV Müden gleich in ihrem ersten Marathon den 887.Platz in der Gesamtwertung und den 171. Platz in ihrer Altersklasse. 

Müdener Frauen bei Halbmarathon Landesmeisterschaft am 24.9. in Bestform 

links Rosi Klug, rechts Jenny Lemke

Gleichzeitig zum Berlin-Marathon fanden am vergangenen Sonntag bei besten Wetterbedingungen die Landesmeisterschaften im Halbmarathon für Niedersachsen und Bremen in Zeven statt. Der derzeitig frauenstarke MTV Müden/Örtze hatte mit Rosi Klug (W65) und Jenny Lemke (W50) zwei aussichtsreiche Anwärterinnen für mögliche Podestplätze an den Start der gut organisierten Veranstaltung entsendet.

 

Von Anfang an gingen sowohl Halbmarathon-Neuling Lemke als auch die erfahrene Klug ein couragiertes Rennen an, schließlich waren hier vier Runden zu durchlaufen um das Ziel zu erreichen. Bei optimaler und über weite Strecken gleichmäßiger Renneinteilung erreichte zuerst Lemke mit einer Top-Zeit in 1:52:07 Std das Ziel gefolgt von Klug in überragenden 1:53:07 Std., womit Rosi Klug mit dem Landesmeistertitel der W65 und Jenny Lemke mit dem Vizemeister der W50 belohnt wurde. Für die jungblutige Lemke ist läuferisch noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht, so Andreas Ull, langjähriger Trainer des MTV Müden.

Pressemitteilung Bremen
2017_Marathon und Halbmarathon Bremen.pd[...]
PDF-Dokument [3.0 MB]

Spannendes Karatetraining beim Weltmeister am 23.9.

Beim Besuch des 7. KVN-Tages, am 23. September in Delmenhorst, hat das Karatedojo des MTV Müden beim ehemaligen Karateweltmeistert Mark Haubold und mehreren niedersächsischen Landestrainern intensive und interessante Trainingsstunden absolvieren können.

Das sehr gut organisierte Kindertraining fand beim Nachwuchs großen Anklang. Die Lehrgangseinheiten “Selbstbehauptung und Selbstverteidigung“ waren für die Kids die eindeutigen Tageshighlights. Aber auch die MTV Trainerin und Trainer haben in ihren Übungseinheiten, die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten sehr gut erweitern und vertiefen können. Am Ende des Tages, da waren sich alle Karatekas einig, soll der nächste KVN-Tag auf jeden Fall wieder besucht werden.

Positives Feedback für die Karatesparte beim Aktionstag “Natur bewegt“ am 16.9.

Die Karatesparte erfuhr am 16. September, für ihre Vorführung beim Aktionstag “Natur bewegt“, von den Zuschauern viel positive Resonanz.

 

In der gut zwanzigminütigen Vorführung hat die Karatesparte, an der Wassermühle in Müden, ihre komplexe Sportart erfolgreich präsentieren können. Neben Karategrundtechniken wurden Partnerübungen -das sogenannte Kumite-, die Kata -eine Kampfform gegen einen imaginären Gegner- und daraus Anwendungssequenzen gezeigt.

 

Während, aber vor allem auch im Anschluss an die Veranstaltung, wurde die Vorführung mit viel Applaus und Lob bedacht. Somit hat sich das intensive Training hierfür gelohnt und die Karatesparte bedankt sich bei allen Zuschauern für das durchweg positive Feedback.

Mühlenfest am 16.9.

Am 16.9. fand die Aktion "Natur bewegt" statt.
In Müden, beim gleichzeitigen Mühlenfest, konnten sich ein paar Läufer erst einmal in der Örtze abkühlen.

Fliegerhorstlauf am 13.9.

Kirsten Blümcke und Torsten Münchow schnellste Läufer auf der 10-Kilometer-Strecke

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MTV Müden/Ö.